General terms and conditions

Par. 1. Field of Enforcement.
The following terms of agreement are valid for all conventional relations and negotiated preliminary agreements between clients (‘members’) who use our services and the Service. The terms are also valid for all the direct connection products that are objects of the agreement.

Par. 2. Written Form and Contract of Agreement.
The prospective clients declare with their registration that they are at least 18 years of age or have permission to download our services by their parents or the person(s) who take care of them on an educational basis. With their registration (login members) clients become members of hannesgrossmann.com and declare that they accept the terms of agreement. These terms are valid for the entire agreement period. Clients accept the agreement with a simple click of the mouse. Supplementation and modifications of the contracted agreement are valid as long as they have been approved in writing. Membership is valid exclusively for the personal use of our members. It is prohibited for clients to allow the use of or to transfer membership to others, to cede or transfer in whichever way their accounts to another public or natural entity. Nor are members allowed to give the purchased videos or files to any other public or natural entity, especially the copying of videos and files to other people’s computers or other electronical devices is prohibitted.

Par. 3. Termination of Agreement.
Every contracted party may terminate the agreement at whatever time without first concluding a certain period or give a specific reason for doing so. Termination begins to be enforced with the sending of a written statement towards the other contracted party. www.hannesgrossmann.com reserves the right to obstruct or even end access to the Service, if a violation of the agreement by the client becomes known.

Par. 4. Regulations of Exclusiveness.
These terms of agreement are valid exclusively: Other terms of agreement of the clients of this service or those of third parties, are valid only if www.hannesgrossmann.com agrees expressly and in writing with their validity. If the clients do not agree with any of the terms then they must do so in writing and forward their objections to the Service immediately. In such cases the Service reserves the right to withdraw its’ offers without claims of whatever kind from the client. We exclude, a priori, suggested recommendations for private terms.

Par. 5. Exemption.
Clients exempt the Service and all the management staff, representatives and/or third parties that have some relation to the Service, from the demands of independent third parties, which may be proposed for whatever violation of: criteria, standards of taste, standards of use, inventions, copy rights and other rights that have to do with intellectual property or generally for violations of all kinds by the client. The subsequent expenses of the Service, the management staff and of representatives and/or third parties, for an appropriate advocacy for the persecution of rights against an independent third party, burden the client.

Par. 6. Rights and Obligations of Clients.
The members agree with the following:
Clients must keep to the obligations that originate from paragraph 6 and to declare for all the Services’ offers, both name and address and in the case of groups or union of persons, also the name and address of the authorised representative. Clients are responsible for all the derived and published information that is drawn from their access codes.
Clients ensure that the information provided by themselves does not violate current and valid laws. More specifically, the provision of information with: false, abusive, insulting, impudent, scandalous, blasphemous, sexual connotations, ironic, threatening, annoying or racist content, is prohibited. Links and offers (hotlinks) of third parties are also prohibited and give to the Service the right of exclusion of their contents as well as the right for delayed rescission of the contract.
Clients will not include in their portrait sexual or scandalous connotations or expressions with sexual innuendoes.
Clients will not include addresses, names, telephone numbers, electronic addresses of web sites or e-mails, unless it is asked for under the heading ‘confidential personal information’.
Clients will not advertise to other members whatever purchase or sale of services or goods through the Service. Members will not send chain mail or junk mail to other members of the Service.
Publication, reproduction and transmittance of material in whatever way, whether it is safeguarded under intellectual property rights or consists of officially entered material without the previous approval of the beneficiary, is prohibited. Clients are solely responsible for their contacts with other members of the Service.
Clients agree to the receipt of email messages.

Par. 7. Limited Liability.
The Service is liable for damage that has been caused by severe negligence or by the intent of itself or by its’ supporting staff. In the case of the violation of essential obligations, liability is limited if it concerns non severe negligence and in instances of property damage which according to its type is categorised as foreseeable direct damage. In other cases there is no liability whatsoever.
Furthermore the Service only covers damages that are foreseeable during the contracting of agreement and are the result of unreliability or delay of supply and as long as actions are unintentional or are not the cause of severe negligence.
The law concerning guarantee of the product remains unchanged.

Par. 8. Actions of Third Parties.
In the case of confidential demands of third parties that are made about the contents that are the responsibility of the client, the Service reserves the right to exclude corresponding details if it determines that these demands are unjustified. The client, with the present clause, declares agreement to the exclusion of material and likely demands of third parties for contents of material for which reservations have been expressed. Concerning the apportionment of obligations that are referred to in paragraph 5 there is direct reference.

Par. 9. Reception of Information from Third Parties.
Clients are forewarned and accept the risk that it is possible that other members may access unauthorised information during their transmittance over the internet.

Par. 10. Monitoring of the Offered Services.
The supplier of the service has the right but not the obligation to monitor the offered material. It is at the discernment of the Service if the information that is supplied by the client is to continue to be offered on the server or be detracted from it.
Clients remain solely responsible for the material that is supplied to public sections of the Service or for their personal electronic mail. All electronic correspondence of members which are not publicly accessible is considered private.

Par. 11. General Comments.
Advice, explanations, opinions, offers or other statements or information which are accessible through the Service but not directly so from it, is information belonging to the authors and not to the Service. Members must not rely on them. The responsibility of their contents solely belongs to their authors. The Service does not guarantee the fullness, correctness and/or the usefulness of this information. Likewise the Service does not guarantee the credibility or trustworthiness of opinions and advice from other persons. In no instance does the Service guarantee from damage which has resulted from the reliance of a person on information or answers which have been published or transmitted through the Service.
There is a remote possibility that third parties could attain personal information due the clients use of the Service and which may then be used by the receiver in order to annoy or hurt the client. The Service is not responsible for the use of personal information which has been accessed. There is also the possibility of the publication or transmittance of vulgar and scandalous material through the Service, by other members or users of the Servers (including unauthorised users or hackers), resulting in the clients’ exposure to such material.
It is very important to make a careful selection of details which are to be published or become accessible through the Service.
There is no absolutely no guarantee given by hannesgrossmann.com that a client actually progresses his skills by consuming the provided videos or audio files. The progress of the clients’ musical skills are up to the clients themselves. Though the content of the videos are lessons, the client takes full responibility that he learns or progresses his skills by taking these lessons. If any client’s skills do not progress, hannesgrossmann.com can not be put in charge for these circumstances.

Par 12. Rights.
All rights concerning programmes, procedures, software programmes, designs, logos, technology, commercial names, inventions and generally all the material belonging to www.hannesgrossmann.com, as well as all ICP’s services, belong exclusively to hannesgrossmann.com and to ICP respectively.

Par. 13 a. Information Forwarded by Members.
All information forwarded by clients, including credit card numbers and paypal account details or any other data concerning payment are kept confidential. Please see heading ‘Confidential’ in our web page.
13 b. Security of Information.
Clients should hold personal copies of all information forwarded to the Service for security purposes. In the case where information is lost, clients are obliged to forward to the Service once again this information, free of charge. The provider’s server is secure.
13 c. Availability.
The Service in general is available 24 hours a day. The provider of the Service cannot however ensure the uninterrupted availability of its’ data. The Service cannot safeguard from interruptions which are due to technical problems. During periods of maintenance work there is the chance that the Service will not be available. The Service cannot safeguard from the loss of information. The security copies should be kept by the clients themselves.
13 d. Availability and Delay
The clients hereby accept the possibility that the providing of private lessons and personalised video or audio files can be delayed one week. There are no rights that can be claimed by clients due to the delay of personalised files. If the delay for this service is longer than two weeks, the client has the right to get the amount of money back which was transfered to hannesgrossmann.com in order to take this service (personalized video data).

Par. 14. Applied Law.
The laws of the Federation of Germany, which concerns legal relations of local contracted parties, are valid, regardless of the country from which the client makes use of the Service, for every kind of legal dispute which may arise between the Service and its’ clients. The appropriate court is situated in Nuremburg, Germany.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Gegenstand des Unternehmens
Gegenstand des Unternehmens ist das Anbieten von Musikvideodateien oder Audiodateien zum herunterladen im Internet. Die Erfüllung erteilter und angenommener Aufträge wird von dem Unternehmen im eigenen Namen und auf eigene Rechnung im Auftrag des jeweiligen Kunden (nachfolgend ‘Auftraggeber’ genannt) durchgeführt.

I. Geltungsbereich
1. Für alle mit dem Unternehmen abzuschließenden/abgeschlossenen erstmaligen, laufenden und künftigen Geschäfte gelten ausschließlich die nachfolgenden Bedingungen. Das Unternehmen erkennt von den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Auftraggebers nicht an. Diese werden selbst dann nicht Vertragsbestandteil, wenn das Unternehmen ihnen nicht ausdrücklich widerspricht.
2. Mit der Ertelung des Auftrages wird die ausschliessliche Gültigkeit dieser Geschäftsbedingungen durch den Kunden anerkannt.

II. Stornierung
1. Die Stornierung von Aufträgen durch den Kunden ist grundsätzlich möglich und muss schriftlich erfolgen. Bei Stornierungen bis 7 Tagen vor Fälligkeit fallen keine Stornogebühren an.

III. Copyright
Das Homepage-Layout, die verwendeten Grafiken und Bilder, die Sammlung von Beiträgen sowie einzelne Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Eine Vervielfältigung oder Verwendung ist ohne ausdrückliche Genehmigung des Autors nicht gestattet. Alle Rechte behält sich das Unternehmen vor.

IV. Erfüllungsort und Gerichtsstand
1. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit rechtlich zulässig, der Sitz des Unternehmens. Das Unternehmen ist allerdings berechtigt, Ansprüche gegen den Auftraggeber auch an jedem anderen für diesen zuständigen Gericht gelten zu machen.
2. Für die Vertragsabschlüsse gilt deutsches Recht.

V. Gewährleistung
1. Der Auftraggeber ist verpflichtet, die angebotenen Leistungen (Videos und Audiomaterial) unverzüglich nach dem Einstellen bzw. Erscheinen auf der Website bzw. in weiteren elektronischen Werbeträgern zu prüfen und etwaige Fehler spätestens innerhalb einer Woche ab Einstellung in den Account schriftlich zu reklamieren. Erfolgt die Reklamation nicht rechtzeitig, entfallen die Gewährleistungsansprüche des Auftraggebers.

2. Bei fehlerhafter Schaltung der Videos oder Audiodaten ist das Unternehmen nach seiner Wahl berechtigt, entweder eine Ersatzschaltung in dem Maße, in dem der Zweck der Schaltung beeinträchtigt wurde, oder eine Nachbesserung vorzunehmen. Erst wenn eine solche Ersatzschaltung oder Nachbesserung unmöglich, mindestens zweimal fehlgeschlagen ist, unzumutbar verzögert oder dem Unternehmen trotz angemessener Fristsetzung durch den Auftraggeber verweigert wurde, steht dem Aufraggeber wahlweise das Recht zur Rückgängigmachung des Vertrages (Wandlung) oder zur Herabsetzung der Vergütung (Minderung) zu.

3. Ein Fehler im vorgenannten Sinne liegt nicht vor, wenn die beanstandete Darstellung durch die Verwendung einer nicht geeigneten Darstellungs-Soft- oder Hardware (z. B. Browser)

oder

durch Störungen der Kommunikationsnetze anderer Unternehmen oder durch Rechnerausfall bei Internet-Providern oder Online-Diensten oder durch unvollständige und/oder nicht aktualisierte Angebote auf sogenannten Proxy-Servern (Zwischenspeicher) kommerzieller und nicht kommerzieller Provider und Online-Dienste, die außerhalb des Verantwortungs-/Einflussbereichs des Unternehmens liegen,

oder

durch den Ausfall eines Servers, der nicht länger als 24 Stunden (fortlaufend oder addiert) innerhalb von 30 Tagen nach Beginn der vertraglich vereinbarten Schaltung andauert, wegen höherer Gewalt, Streik oder sonstigen Gründen, die nicht von dem Unternehmen zu vertreten sind, hervorgerufen wird.

4. Sollten Fehler bei der Ausführung eines Auftrags entstehen, ist der Auftraggeber nicht berechtigt, die Zahlung eines anderen Auftrags zu verweigern. Eine Aufrechnung ist nur zulässig, wenn der zur Aufrechnung gestellte Anspruch des Auftraggebers unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist

VI. Pflichten des Auftraggebers
1. Der Auftraggeber bestätigt mit der Auftragserteilung, dass er sämtliche erforderlichen Nutzungsrechte der Inhaber von Urheber-, Leistungsschutz- und sonstigen Rechten wahrt. Insbesondere die Weitergabe der Dateien an Dritte oder das hochladen auf Server (‘Filesharing’) oder Plattformen (z.B.www.YouTube.com) ist dem Auftraggeber untersagt.

2. Der Auftraggeber stellt das Unternehmen von allen Kosten und Ansprüchen Dritter frei, die aus der Verletzung urheber-, wettbewerbs-, presse-, strafrechtlicher oder sonstiger rechtlicher Bestimmungen bei dem Unternehmen entstehen können.

3. Der Auftraggeber ist für die rechtzeitige und technisch einwandfreie Nutzung der Dateien selbst verantwortlich.

4. Können Dateien aus Gründen, die im Risikobereich des Auftraggebers liegen, nicht oder fehlerhaft durchgeführt werden, wird die vereinbarte Leistung dem Auftraggeber trotzdem in Rechnung gestellt. Trifft dem Unternehmen keinerlei Verschulden an der fehlerhaften oder Nichtausführung, so hat der Auftraggeber keine Ansprüche gegen das Unternehmen.

5. Der Auftraggeber ist nicht berechtigt, ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung dem Unternehmen Rechte oder Pflichten aus dem Vertrag an Dritte abzutreten oder zu übertragen. Das Unternehmen kann Rechte und Pflichten aus dem Vertrag jederzeit an einen Dritten abtreten oder übertragen. Der Auftraggeber erteilt dazu ausdrücklich seine Zustimmung. Solange der Auftraggeber von der Übertragung nicht verständigt wurde, ist er berechtigt mit schuldbefreiender Wirkung an das Unternehmen zu zahlen.

VII. Rücktrittsrecht
1. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, auch nach Vertragsabschluss das hochladen von Video- oder Audiodateien in den Account des Auftraggebers aus Gründen abzulehnen, die für das Unternemen eine Vertragsdurchführung unzumutbar machen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn urheber-, wettbewerbs-, presse-, strafrechtliche oder sonstige rechtliche Bestimmungen verletzt werden.

2. Der Auftraggeber hat das Recht, über die Gründe der Zurückweisung informiert zu werden. Kann vom Auftraggeber kein neues, den Anforderungen des Unternehmens entsprechendes Videomaterial zur Verfügung gestellt werden, hat der Auftraggeber Anspruch auf Rückerstattung bereits geleisteter Zahlungen. Trifft diem Unternehmen an der Unzumutbarkeit der Vertragsdurchführung kein Verschulden, so sind von diesem Rückerstattungsanspruch Kosten in Abzug zu bringen, die bei dem Unternehmen bereits entstanden sind. Weitergehende Ansprüche des Auftraggebers sind ausgeschlossen. Sind in einem solchen Fall seitens des Auftraggebers noch keine Zahlungen erfolgt, so kann das Unternehmen den Ersatz für bereits entstandene Kosten verlangen.

VIII. Preise
1. Für die Verträge gelten die im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses jeweils gültigen Preislisten des Unternehmens, sofern einzelvertraglich nichts anderes vereinbart wurde.

2. Preisänderungen für den Erwerb von Video- oder Audiodateien für vereinbarte und bestätigte Downloads werden wirksam, wenn sie von dem Unternehmen einen Monat vor der Einstellung mit neuem Preis angekündigt werden. In diesem Fall steht dem Auftraggeber ein Rücktrittsrecht zu, welches innerhalb von fünf Arbeitstagen nach Erhalt der Mitteilung durch Erklärung ausgeübt werden muss.

IX. Vertragsabschluss
1. Ein Vertrag zwischen dem Unternehmen und dem Auftraggeber kommt entweder durch eine schriftliche Auftragsbestätigung per E-Mail oder in vorgefertigter elektronischer Form (Formular) seitens des Unternehmens oder durch Erfüllung des Auftrags seitens des Unternehmens durch hochladen auf das Benutzerkontos des Auftraggebers zustande. Das Unternehmen hat das Recht, noch nicht bestätigte Aufträge auch ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

2. Vom Auftraggeber mündlich erteilte Aufträge und Auftragsänderungen bereits bestätigter Aufträge werden nur wirksam, wenn sie von dem Unternehmen schriftlich bestätigt sind.

3. Für die Verträge gelten die im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses jeweils gültigen Preislisten des Unternehmens.

X. Haftung des Unternehmens
1. Das Unternehmen haftet nicht für die unterbrochene Erreichbarkeit der Website,wenn sie diese nicht zu vertreten hat (z.B. Serverüberlastung), ebenso wenig dafür, dass durch das hochladen der Dateien bestimmte Ergebnisse erzielt werden können.

2. Für Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, haftet das Unternehmen nur bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit und Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft. Dies gilt auch für Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen und gesetzliche Vertreter des Unternehmens.

3. In allen anderen Fällen haftet das Unternehmen nur dann, wenn wesentliche Vertragspflichten (Kardinalspflichten) verletzt sind. Dabei ist der Schadensersatz auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt. Ein Ausgleich von atypischen oder nicht vorhersehbaren Schäden findet nicht statt.

XI. Haftungsausschluss
1. Das Unternehmen haftet nicht für die Aktualität, die inhaltliche Richtigkeit sowie für die Vollständigkeit der in ihrem Angebot eingestellten Informationen.
Vom Auftraggeber erhoffte Fortschritte oder das Erlernen bestimmter Fähigkeiten, die er sich durch die Leistung des Unternehmens, also dem Konsum von Video- oder Audiodateien verspricht, werden nicht garantiert.

2. Das Unternehmen hat keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte fremder Internetseiten. Sie distanziert sich daher von allen fremden Inhalten, auch wenn von Seiten des Unternehmens auf diese externe Seiten ein Link gesetzt wurde. Dies gilt für alle auf der Homepage angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Banner und Links führen, sowie für Fremdeinträge in vom Unternehmen eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten.

XII. Zahlungen
1. Rechnungen sind sofort nach ihrem Erhalt und ohne jeden Abzug auf ein von dem Unternehmen angegebenes Konto durch PayPal Zahlung zu leisten. Der Abzug von Skonto bedarf besonderer schriftlicher Vereinbarungen.

2. Ist die Erfüllung des Zahlungsanspruchs wegen einer nach Vertragsschluss eingetretenen oder bekannt gewordenen Verschlechterung der Vermögensverhältnisse des Auftraggebers gefährdet, so kann das Unternehmen die weitere Ausführung eines Videouploads bis zur Bezahlung zurückstellen oder für weitere Uploads unbeschadet, entgegenstehender früherer Vereinbarung, eine Vorauszahlung oder andere Sicherheiten verlangen.

3. Kommt der Auftraggeber mit seiner Zahlungspflicht ganz oder teilweise in Verzug, so hat er ab diesem Zeitpunkt Verzugszinsen in Höhe von jährlich 5% über dem Basiszins der EZB zu zahlen, soweit ddas Unternehmen nicht einen höheren Schaden nachweist.

4. Das Unternehmen ist berechtigt Vorauskasse zu verlangen und erst nach Erhalt des Rechnungsbetrages Leistung zu erbringen.

XIII. Sonstiges
1. Änderungen oder Ergänzungen zum Vertrag bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen. 2. Sollten einzelne Teile der vorstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen voll wirksam.

0